Samstag, 11. Februar 2012

Erste Infos - Vorgeschichte

Da mich und uns alle das deutsche Wetter völlig kalt lässt und die Resturlaubstage noch weg müssen, habe ich mich spontan gegen Skifahren und für Teneriffa entschieden.
So spontan gar kein leichtes Unterfangen einen günstigen Flug und noch eine Unterkunft zu finden, aber ich bin bei meinen Recherchen über einen Anbieter gefallen, bei dem auch noch eine Woche Motorrad dabei ist.
Ich entscheide mich für eine kleine, leichte Maschine - eine Suzuki Marauder 250. Klassik Bikes sind als Mietfahrzeuge auf den Kanaren nicht zu bekommen und so wird es dieser kleine Softchopper ala Virago werden.

Teneriffa ist, denke ich, mehr als groß genug, um jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Hier gibt es kurvenreiche Bergstrassen und landschaftlich ist vom Gebirge, bis zu den Sandstränden alles dabei. Dies ist meine erste Reise nach Teneriffa, aber nicht die erste Reise auf die Kanaren. Fuerteventura habe ich schon ein mal und Grand Canaria schon 4 mal bereist, Rundfahrten aber bisher nur mit dem Auto gemacht. Und so freue ich mich auf das hoffentlich milde Klima, die spanischen Momente, das gute Essen und die landschaftlichen Eindrücke dieser schönen Insel.


Im Preis inbegriffen sind 2 geführte Touren, die restlichen Tage werde ich auf eigene Faust erkunden.

Mein Standort ist eine kleine Finka in den Bergen in St Miguel mit Familienanschluss - die Wettervorhersage ist nicht so vielversprechend - nicht dass ich letztes Jahr nicht schon 10 Tage bei Regen durch Norwegen durchgestanden hätte - wir werden sehen.....





Nächsten Mittwoch geht es los  - ich lasse von mir hören ;-)

Bis dann eure Adagio

Keine Kommentare:

Kommentar posten